Presse, Trostfrauen

Presseschau zur japanisch-koreanischen Vereinbarung in der „Trostfrauen“-Frage, Januar und Februar 2016

Demo Trostfrauen 06.01.2016

Nachdem die japanische und koreanische Regierung am 28.12.2015 die Vereinbarung  zur „Trostfrauen-Frage“ bekanntgaben, berichteten eine Vielzahl von Medien, insbesondere auch in Deutschland, von einer Einigung eines langjährigen Streits, der nun beigelegt wurde. Wir hatten in unserer Presseschau eine Vielzahl der Beiträge zusammengetragen.

Im Januar und Februar gab es jedoch auch mehrere kritische Beiträge zur Vereinbarung. Die Überlebenden des „Trostfrauen-Systems“ fechten die Einigung zwischen den Regierungen weiterhin an, da sie ohne Einbezug der Zeitzeuginnen getroffen wurde. Studierende protestieren und beschützen die Mädchenstatue für den Frieden in Seoul, damit sie nicht entfernt wird.

Um die weitere Entwicklung im „Trostfrauen-Konflikt“ nachzuzeichnen, haben wir hier eine Presseschau mit Beiträgen vom Januar und Februar 2016 zusammengestellt. Hierbei beschränken wir uns nicht auf deutschsprachige Pressemeldungen, da das Thema in den Medien meist schon wieder verschwunden ist.

Deutschsprachige Pressemeldungen

Internationale Presse

Titelbild: Schilder bei der Demonstration vor der japanischen Botschaft in Berlin am 06. Januar 2016, Foto von Tsukasa Yajima