Bücher, Veranstaltungen
Schreibe einen Kommentar

28.4.2007 Berlin | Ein eindrücklicher Aufruf zur Versöhnung unversöhnlich scheinender Konflikte

Autorenlesung HWANG Sok-yong – Der Gast

Hwang

HWANG Sok-yong

Samstag, am 28. April 2007 um 19.00 Uhr
Literaturhaus Berlin, Großer Saal
Fasanenstr. 23, 10719 Berlin-Charlottenburg
Eintritt frei

HWANG Sok-yong, geboren 1943 in Zhangchun in der Manschurei, gilt als wichtigster zeitgenössischer Autor Südkoreas. Sein umfangreiches Werk ist durchdrungen von der bewegten politischen Geschichte des Landes und wurde mehrfach ausgezeichnet. In der 90er Jahren musste er selbst wegen einer Reise nach Nordkorea fünf Jahre im Gefängnis absitzen. Heute lebt er in Paris. Bei dtv sind außerdem erschienen: ›Der ferne Garten‹ (dtv) und ›Die Geschichte des Herrn Han‹ (dtv)

Information: CHANG Je-Hyung, Korea-Verband e.V., Rostocker Straße 33, 10553 Berlin

https://www.koreaverband.de; T. 030-325 9494 2; e-mail:jhychang@web.de

Kommentar verfassen