Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

39. Mai-Gedenkfeier in Europa

24. Mai, 17:00 - 26. Mai, 13:00

Mai Gedenkfeier 2018 Gruppenbild

Die 18. Mai Demokratiebewegung ist eine global anerkannte Bürgerrechtsbewegung. Der 18. Mai ist ein nationaler Feiertag in Gedenken an den Aufstand von Gwangju, die Berichte und Aufzeichnungen darüber sind in das UNESCO Weltdokumentenerbe eingetragen. Extrem nationalistische, rechtspopulistische Stimmen diffamieren jedoch die Geschichte der koreanischen Demokratiebewegung, indem sie die Demonstrationen vom 18. Mai 1980 eine Revolte nennen, die Beteiligten als eine Gruppe von Verrückten bezeichnen und das Gerücht einer nordkoreanischen militärischen Intervention während der Aufstände verbreiten.

Diese absurden Kommentare entwürdigen die Verstorbenen der 18. Mai Bewegung und stellen erneute Gewalttaten an den Verletzten, Verhafteten und an deren Familien dar. Wir, die seit 1980 über das von Chun Doo-hwan veranlasste Massaker informieren und die jährlichen Gedenkfeiern fortführen, könnten nicht wütender sein.

Geschichte ohne Gedenken wird sich wiederholen, da es keine Zukunft für diejenigen gibt, die ihre Vergangenheit vergessen. Nach der Panmunjeom-Erklärung vom 27. April 2018 ist es nun an der Zeit für Frieden und Aussöhnung auf der koreanischen Halbinsel einzustehen und der Realität aufs Neue zu begegnen. Deswegen veranstalten wir die 39. Mai-Gedenkfeier mit den Schlüsselfiguren der Demokratiebewegung vom 18. Mai sowie den Expertinnen und Experten zu Nordkorea in Deutschland.

Wir laden Sie alle herzlich zu unserer Zeremonie ein, bei der wir gemeinsam erarbeiten, wie wir uns dem Frieden auf der koreanischen Halbinsel annähern können und den 70 Jahre alten Konflikt zwischen den beiden Koreas und die Gefahr des Krieges, ausgehend von den starken Staaten, beenden können.

Für weitere Informationen senden Sie bitte eine E-Mail an mail@koreaverband.de oder rufen Sie uns unter folgender Nummer an: 030-3980 5984 / 01703413338

Programm

Freitag, 24. Mai

17:00-19:30 Ankunft, Registrierung, Zuteilung der Räume, Abendessen
20:00 Film und Diskussion

Samstag, 25. Mai

09:30-10:30 Gedenkzeremonie
Geleitwort: Dr. Bum Goo Jong, Botschafter der Republik Korea
Solidaritätsrede: Cheol-Woo Lee, Vorsitzender der Stiftung 18. Mai,
Jin-Woo Jeong, Vizepräsident der Democracy Foundation
10:45-12:30 Geschichtsaufarbeitung und Nachfolge der Mai-Bewegung
Vortragender: Prof. Dr. In-Baek Wi
12:30-14:30 Mittagspause
14:30-15:30 Die Wiedervereinigungspolitik von der Moon Jae-In Administration
Vortragender: Kim In-Ho, Attaché des Wiedervereinigungsministeriums 
16:00-17:00 UN Sanktionen und Nordkoreas Antwort
Vortragender: Kang Ho-Je
17:00-18:00 Q&A und Diskussion
18:00 Abendessen und Kulturprogramm

Sonntag, 26. Mai

08:00-09:30 Frühstück
09:30-11:00 Vorbereitungen für die 40. Gedenkfeier
11:30-13:00 Evaluierung und Verlesen der gemeinsamen Erklärung

Hinweis: Das Programm und die Inhalte können sich organisationsbedingt ändern.

Teilnahmegebühren für die 18. Mai Gedenkfeier

  • Teilnahmegebühr mit Unterbringung (2 Nächte und 3 Tage, inklusive Verpflegung): Erwachsene 80€, Paar 120€, Studierende 50€ (Bitte bringen Sie Ihr eigenes Handtuch mit)
  • Teilnahmegebühr für eine eintägige Teilnahme (Essen inklusive): Normal 15€, Studierende 5€

Titelbild: Gruppenfoto von der 38. Mai-Gedenkfeier 2018, Foto von Tsukasa Yajima

Details

Beginn:
24. Mai, 17:00
Ende:
26. Mai, 13:00
Veranstaltungskategorien:
,
Veranstaltung-Tags:
, ,

Veranstalter

18. Mai Demokratiebewegung in Europa e.V.
Solidarity of Korean People in Europe
Korea Verband
Koreanische Arbeiter Berlin
Verein der Koreanischen Min-Jung Kultur e.V.

Veranstaltungsort

Jugendherberge Berlin-International
Kluckstr. 3
Berlin, Berlin 10785 Deutschland
+ Google Karte