Lade Veranstaltungen

Vergangene Veranstaltungen

Veranstaltungen Such- und Ansichtennavigation

Veranstaltung Ansichtennavigation

Dezember 2019

Feier der Kerzenrevolution

14. Dezember 2019, 15:00 - 21:00
Korea Verband, Quitzowstraße 103
10551 Berlin, Berlin 10551 Deutschland
+ Google Karte

Im Namen des buddhistischen Mönchs Jisun, dem Präsidenten der Korea Democracy Foundation, laden wir Sie herzlich zur Feier der Kerzenrevolution ein.

Mehr erfahren »

Eröffnung der Fotoausstellung »Der Aufstand von Gwangju 1980«

13. Dezember 2019, 19:00 - 21:00
Raum 81+, Limburger Straße 33
Glashütten, 61479 Deutschland
+ Google Karte

Der Korea Verband und der Raum 81+ laden herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung Gwangju 1980 am Freitag, 13. Dezember 2019, 19:00 Uhr.

Mehr erfahren »

Mitgliederversammlung 2019

7. Dezember 2019, 12:00 - 18:00
Korea Verband, Quitzowstraße 103
10551 Berlin, Berlin 10551 Deutschland
+ Google Karte

Unsere Mitgliederversammlung 2019 findet am 7. Dezember 2019 von 12-18 Uhr in den Räumen des Korea Verbands in Berlin statt.

Mehr erfahren »

Eröffnungsfeier: Verwundung. Bildzeugnisse der „Trostfrauen” aus den Philippinen und Korea

5. Dezember 2019, 18:00 - 21:00
Korea Verband, Quitzowstraße 103
10551 Berlin, Berlin 10551 Deutschland
+ Google Karte
Verwundung MuEon DaEon

In einer Sonderausstellung zeigt das Museum MuEon DaEon ab dem 05. Dezember 2019 Bildzeugnisse von „Trostfrauen” aus den Philippinen und Korea.

Mehr erfahren »

November 2019

Shusenjo – Screening in Anwesenheit des Regisseurs

21. November 2019, 19:00 - 22:00
Wolf Kino, Weserstraße 59
Berlin, 12045
+ Google Karte

Wir zeigen den Film „Shusenjo – The Main Battleground of the Comfort Women Issue“ in Anwesenheit des Regisseurs Miki Dezaki mit anschließendem Publikumsgespräch.

Mehr erfahren »

Die Ostberlin Affäre 1967

16. November 2019, 15:00 - 17:30
Korea Verband, Quitzowstraße 103
10551 Berlin, Berlin 10551 Deutschland
+ Google Karte
Berlin - Fenster zu Nordkorea

1967 wurden 17 südkoreanische Studierende über Nacht durch den Geheimdienst KCIA nach Südkorea entführt und unter Spionageverdacht größtenteils lebenslänglich und sogar zur Todesstrafe verurteilt. Dieser Vorfall ist in Südkorea als „Ostberlin Affäre“ bekannt. In der Diskussion sollen die näheren Umstände sowie die Konsequenzen für die südkoreanischen Aktivisten hier in Deutschland ergründet werden.

Mehr erfahren »

Lim Su-Kyung – Über Berlin nach Nordkorea

14. November 2019, 19:00 - 21:30
taz-Kantine, Friedrichstraße 21
Berlin, 10969 Deutschland
+ Google Karte
Berlin - Fenster zu Nordkorea

Kurz vor dem Mauerfall gelangte im September 1989 eine junge Studentin namens Lim Su-Kyung über Ostberlin nach Nordkorea und durchschritt als eine der ersten Zivilpersonen zusammen mit dem Pater Mun Kyuhyeon unter Todesgefahr die Grenze in Panmunjeom und ging in die Geschichte von Nord-und Südkorea ein. Exilkoreaner*innen und Aktivisten erzählen, wie sie diese Ereignisse erlebten und berichten, wie sie die Mauer zwischen Ost- und Westberlin erlebt haben, als Menschen, die selbst aus einem geteilten Land stammten.

Mehr erfahren »

Oktober 2019

Nordkorea und die Koreanistik der Humboldt-Universität

19. Oktober 2019, 15:00 - 17:00
Korea Verband, Quitzowstraße 103
10551 Berlin, Berlin 10551 Deutschland
+ Google Karte
Berlin - Fenster zu Nordkorea

Koreanistinnen und Koreanisten der Humboldt-Universität konnten während und nach ihrem Studium für längere Zeit in Nordkorea leben und forschen, so dass sie einen unvergleichlich tiefen Einblick in die nordkoreanische Gesellschaft besitzen. Bei einer Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Helga Picht und Dr. Holmer Brochlos sollen diese Einblicke in Erinnerung gerufen werden.

Mehr erfahren »

Camptown women, children and adoption

13. Oktober 2019, 14:00 - 16:00
Korea Verband, Quitzowstraße 103
10551 Berlin, Berlin 10551 Deutschland
+ Google Karte

Prof. Dr. Yuri Doolan wird einen englischsprachigen Vortrag mit dem Titel „Camptown women, children and adoption“ mit anschließender Diskussionsrunde halten.

Mehr erfahren »

Konzert zum 100. Jahrestag des 1. März-Aufstands in Korea

10. Oktober 2019, 20:00 - 23:00
St.-Elisabeth-Kirche, Invalidenstraße 3
Berlin, 10115 Deutschland
+ Google Karte

In der St. Elisabeth-Kirche erklingt MARSYAS, das längste Schlagzeugsolo der Welt, das Cord Meijering anlässlich des 100. Jahrestages des 1. März-Aufstandes in Korea komponiert hat.

Mehr erfahren »
+ Veranstaltungen exportieren