Alle Artikel mit dem Schlagwort: Podiumsdiskussion

Podiumsdiskussion: „Bedrohte Demokratie? Über die aktuelle politische Lage in Südkorea“

Ort: IG Metall Haus Berlin – Alwin Brandes Saal, Alte Jakobsstr. 146, 10969 Berlin (U-Hallesches Tor) Zeit: Mo., den 24.03.2014, um 18.30 Uhr (Eintritt frei) In Südkorea hat die Bevölkerung nach jahrzehntelangem Kampf gegen die Diktatur mit eigenen Händen die Demokratie errichtet. Der Wahlsieg des demokratischen Präsidenten Kim Dae-Jung 1997 stellt eine Zäsur in der Geschichte Südkoreas dar. Im März 2014, rund ein Jahr nach der Amtsübernahme der konservativen Präsidentin Park Geun-Hye, der Tochter des früheren Diktators Park Chung-Hee, scheint Südkoreas Demokratie durch eine Reihe Besorgnis erregender Entwicklungen wieder bedroht: Die Wahlmanipulation durch den Geheimdienst und Angehörige der Cyber-Einheit des Militärs, die massiven Eingriffe in das Streikrecht der Arbeiter durch die gerichtlichen Schadensersatzforderungen in Millionenhöhe und Strafverfolgungen gegen Gewerkschafter, die Unterdrückung der Meinungs- und Pressefreiheit, der massive Anstieg der Strafverfahren im Rahmen des Nationalen Sicherheitsgesetzes sind nur einige Beispiele. Die Podiumsdiskussion zum Thema „Bedrohte Demokratie?“ mit Referenten aus Südkorea und Deutschland möchte dem deutschen Publikum einen Einblick über die aktuelle politische und gesellschaftliche Lage unter Park Geun-Hyes Regierung gewähren. Referenten: Dr. Hans Buchner, Länderexperte von …