Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Musik für Frieden und Rechte der Opfer sexueller Gewalt: Deutschlandbesuch von Frau An Jeom-Soon

10. März 2017, 13:30 - 15:30

Foto An Jeom-Soon Copyright @Tsukasa Yajima

Anlässlich des internationalen Frauentages am 08.03. freuen wir uns, Frau An Jeom-Soon (89 Jahre, Foto) in Deutschland begrüßen zu dürfen. Sie wurde im Jahr 1941, als sie 14 Jahre koreanischen Alters war, in einem LKW nach China verschleppt. Bis zu ihrer Befreiung in der Äußeren Mongolei musste sie als „Trostfrau“ ein fürchterliches Leben führen.

Frau An kritisierte das „Heilungsgeld“ in Höhe von 1 Milliarde Yen, das Japan im Rahmen des Koreanisch-Japanischen Abkommens zu den „Trostfrauen“ zahlte. Mit diesem Geld soll in Korea eine Stiftung für die Betroffenen gegründet werden. Sie selbst lehnte ab, die Entschädigung von umgerechnet 100 Millionen Won (ca. 80.000€) anzunehmen.

Am Donnerstag, dem 09.03.2017 wird in der Heilandskirche in Berlin ein Austauschabend zwischen Korea und Deutschland stattfinden, um die Gerechtigkeit für die Opfer der sexuellen Gewalt wiederzugewinnen und ihren Frieden wiederherzustellen. Am Freitag, dem 10.03., wird auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor Musik für Frieden und Rechte der Opfer sexueller Gewalt gespielt.

 

Programm

  • Sancheon Song – Pungmul Gutpae Sarlmteo
  • Salpuri Tanz – Misun Kim

 

Datum: Freitag der 10. März, 13:30 – 15:30

Ort: Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor

Veranstalter: Korea Verband e.V.

Unterstützende: Hanin Kirche, Japanische Fraueninitiative Berlin, Deutsch-Japanisches Friedensforum, Deutsche Ostasienmission, Amnesty International Menschenrechtsverletzungen-an-Frauen Aktionsgruppe

Details

Datum:
10. März 2017
Zeit:
13:30 - 15:30
Veranstaltungkategorien:
,

Veranstalter

Korea Verband
Telefon:
+493039805984
E-Mail:
mail@koreaverband.de
Website:
http://www.koreaverband.de

Veranstaltungsort

Pariser Platz
Pariser Platz
Berlin, Berlin 10117 Deutschland
+ Google Karte